Fanzone ⚽️

Refresh
Tournament / League
Pregame


06/20

Offizielle Aufstellungen:

Frankreich

Tor: Abwehr: Mittelfeld: Sturm:

Polen

Tor: Abwehr: Mittelfeld: Sturm:


06/20

Schiedsrichter Schiedsrichterassistenten Vierter Offizieller Videoassistent Erster Assistent des Videoassistenten Zweiter Assistent des Videoassistenten


06/20

Fakten: Frankreich - Polen

Nachdem man bei der FIFA-Weltmeisterschaft 2022 Polen aus dem Wettbewerb schmiss ist Frankreich am letzten Spieltag der Gruppe D der UEFA EURO 2024 im BVB Stadion Dortmund auf den nächsten Sieg aus. Frühere Begegnungen Spiele: 17 Siege für Frankreich: 9 Siege für Polen: 3 Unentschieden: 5 Tore für Frankreich: 30 Tore für Polen: 17 Beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams am 4. Dezember 2022 im Achtelfinale der WM gewann Frankreich mit 3:1 gegen Polen. Olivier Giroud (44.) erzielte das erste Tor bevor Kylian Mbappé in der zweiten Halbzeit einen Doppelpack erzielte (74., 90.+1). In der Nachspielzeit erzielte Robert Lewandowski noch einen Ehrentreffer für Polen vom Elfmeterpunkt. Es war der dritte Sieg im vierten Spiel – und die achte ungeschlagene Partie (4S, 4U) – für Frankreich gegen Polen. Die letzte Niederlage war ein 0:4 in einem Testspiel am 31. August 1982 in Paris. Polen hatte auch das Duell davor gegen Les Bleus gewonnen: Bei der WM 1982 holten sie einen 3:2-Sieg im Spiel um den dritten Platz. Das war einer von nur drei polnischen Siegen in den 17 Begegnungen und der einzige Pflichtspielerfolg. In der Qualifikation zur EM 1968 gewann Frankreich 2:1 in Paris und 4:1 in Warschau bevor die Teams vor der EURO '96 0:0 in Zabrze und 1:1 in Paris spielten – in der letzten dieser Partien stand der aktuelle französische Nationaltrainer Didier Deschamps über 90 Minuten auf dem Platz. Deschamps war Frankreichs Kapitän am 23. Februar 2000, als man ein Freundschaftsspiel im Stade de France mit 1:0 gegen Polen gewann; Zinédine Zidane erzielte das einzige Tor. Nach einem torlosen Remis in Saint-Denis im November 2004 holte ein frühes Eigentor von Tomasz Jodłowiec Frankreich einen 1:0-Sieg in Warschau im Juni 2011. Es war das letzte Spiel der Franzosen gegen Polen bis 2022. EURO-Fakten

Frankreich

Frankreich, Europameister von 1984 und 2000, ist zum insgesamt 11. Mal bei einer EM-Endrunde mit dabei und hat seit 1988 kein Turnier mehr verpasst. Les Bleus, die 2016 Gastgeber waren, als sie im Finale gegen Portugal verloren, werden seit 2012 von Didier Deschamps trainiert. Frankreich sicherte sich bei der EURO 2020 den ersten Platz in der Gruppe F, vor Deutschland, Titelverteidiger Portugal und Ungarn, schied aber im Achtelfinale gegen die Schweiz aus. Trotz einer 3:1-Führung neun Minuten vor dem Ende, musste die Équipe Tricolore am Ende ins Elfmeterschießen und zog dort mit 4:5 den Kürzeren. Unter Deschamps erreichte Frankreich bei drei der letzten vier großen Turniere das Finale. Bei der Europameisterschaft 2016 unterlag Les Bleus Portugal mit 0:1 nach Verlängerung. 2018 gewann die Mannschaft ihren zweiten Weltmeistertitel durch einen Sieg gegen Kroatien. Im Finale der Weltmeisterschaft 2022 mussten sich die Franzosen jedoch Argentinien im Elfmeterschießen geschlagen geben. Frankreich gewann sieben seiner acht Spiele auf dem Weg zur EURO 2024. Das EM-Ticket sicherten sich die Franzosen bereits zwei Spieltage vor Schluss durch einen 2:1-Auswärtssieg gegen die Niederlande am 13. Oktober. Mit 22 Punkten setzte sich die Équipe Tricolore als Gruppenerster durch, vier Zähler vor der Niederlande auf dem zweiten Platz. Am vorletzten Gruppenspieltag gewann Frankreich mit 14:0 gegen Gibraltar. Dieser Erfolg stellte nicht nur einen neuen Rekord für den höchsten Sieg in einer EM-Qualifikation auf, sondern war auch der höchste Sieg in der Geschichte der französischen Nationalmannschaft. Frankreichs einziges Spiel bisher im BVB Stadion Dortmund war am 12. September 2023, als man ein Testspiel gegen Deutschland 1:2 verlor. Antoine Griezmann traf spät.

Polen

Polen, das vor 2008 noch nie an einer Europameisterschaft teilgenommen hatte, ist zum fünften Mal in Folge bei einer EM-Endrunde vertreten. Ihr bestes Abschneiden gelang ihnen bei der EURO 2016, als sie in der Gruppe C hinter Deutschland den zweiten Platz belegten, aschließend im Achtelfinale die Schweiz im Elfmeterschießen besiegten, bevor sie im Viertelfinale gegen den späteren Europameister Portugal vom Punkt ausschieden. Unter Paulo Sousa gelang Polen bei der EURO 2020 kein Sieg. Sie verloren gegen die Slowakei (1:2) sowie Schweden (2:3) und holten ein 1:1-Unentschieden gegen Spanien. Mit nur einem Zähler beendeten sie die Gruppe E auf dem letzten Platz. Polen startete unter Fernando Santos, der Portugal 2016 zum EM-Titel geführt hatte, in die Qualifikation zur EURO 2024. Am 13. September wurde Santos jedoch von seinen Aufgaben entbunden, nachdem seine Mannschaft drei der ersten fünf Qualifikationsspiele verloren hatte: gegen Tschechien (1:3), Moldawien (2:3) und Albanien (0:2). Michał Probierz wurde zum Nachfolger des Portugiesen ernannt und holte in seinen drei Qualifikationsspielen fünf Punkte. Polen beendete die Gruppe E mit elf Punkten auf dem dritten Platz, vier Zähler hinter Albanien und Tschechien. Polen musste anschließend den Gang in die Play-offs antreten. Sie schlugen Estland im Halbfinale des Wegs A in Warschau mit 5:1 und erreichten im Finale in Cardiff ein torloses Unentschieden gegen Wales. Im Elfmeterschießen setzten sie sich mit 5:4 durch, wobei alle fünf polnischen Schützen vom Punkt trafen und Wojciech Szczęsny den fünften Versuch von Wales' Daniel James parierte. Im einzigen bisherigen Spiel im BVB Stadion Dortmund am 2. Spieltag der WM 2006 verlor Polen in der 91. Minute 0:1 gegen Deutschland.


12/18

BVB Stadion Dortmund

Dortmund (GER) Kapazität: 66.000

Information

Starts at

Last Updated


Reporter