Fanzone ⚽️

Refresh
Postgame
Game over! Final Score: 3:1
Half 2

69'

Goal! spusu SKN St. Pölten Dognimani Yacouba Silue

47'

Goal! spusu SKN St. Pölten Ulysses Llanez jr.

46'

Goal! spusu SKN St. Pölten Ulysses Llanez jr.

46'

Anpfiff zur 2. Halbzeit
End Half 1
Halbzeitstand 0:1
Half 1

25'

Goal! FC Wacker Innsbruck Rami Tekir

1'

Livecast started!
Pregame


05/13

Zum Heimabschluss gegen Wacker Innsbruck!

Ein letztes Mal stehen in dieser Saison noch 90 Minuten im "Wolfsrevier" auf dem Programm! Zum Heimabschluss der Saison wartet auf unseren spusu SKN St. Pölten am Freitagabend das Duell mit dem FC Wacker Innsbruck. Die Vorzeichen für das abschließende Heimspiel in dieser Saison sind ein wenig speziell: Für den FC Wacker Innsbruck sind es derzeit nämlich sehr schwierige Tage. Nach einer Saison, in der man sportlich etwas hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist, erhielt der Tiroler Traditionsverein keine Lizenz für die kommende Saison und wird damit aus dem Profifußball ausscheiden. Der Auftritt in der NV Arena ist somit das letzte Auswärtsspiel der Tiroler in der Admiral 2. Liga. Lange Zeit war nicht sicher, ob die Innsbrucker überhaupt zu diesem Spiel antreten können... dieses Thema ist zwar vom Tisch, eine besondere Ausgangslage für die kommenden 90 Minuten bringt die Situation allerdings allemal mit sich! Davon will man sich aufseiten unseres Rudels allerdings keineswegs aus dem Konzept bringen lassen: „Der Gegner befindet sich in einer schwierigen Ausgangsposition, das darf uns aber für die kommenden 90 Minuten für keinen Moment der Partie beeinflussen. Wir haben im Frühjahr in der NV Arena nur ein Spiel verloren und mit teilweise wirklich sehr guten Leistungen aufgezeigt. Dieser Bilanz wollen wir nun noch einen guten Auftritt hinzufügen und unseren Fans am Ende einer dieser Saison ein positives Ende bescheren“, gibt Trainer Stephan Helm die Marschroute vor. Ähnlich sieht es auch Michael Lang, der nach seiner Erkrankung vor einer Woche wieder zur Verfügung steht: „Wir haben als gesamte Mannschaft nach dem Auftritt in Lustenau etwas gut zu machen. Unser Ziel ist es unseren Fans einen versöhnlichen Abschluss zu bieten und die drei Punkte in der NV Arena zu behalten.“ Sollte dieses Unterfangen gelingen, würde man auch die Bilanz gegen die Innsbrucker weiter aufbessern: In 18 Pflichtspielen behielt der spusu SKN neun Mal die Oberhand und holte zusätzlich vier Remis. Ein Erfolgserlebnis gab´s auch im ersten Aufeinandertreffen in dieser Saison, als man sich am Innsbrucker Tivoli durch ein Eigentor und einen Treffer von Deni Alar mit 2:1 durchsetzen konnte. Kadertechnisch stehen unserem Trainergespann im Vergleich zur Lustenau-Partie jedenfalls wieder ein paar zusätzliche Optionen zur Verfügung. Neben Michael Lang konnte auch Kapitän Christian Ramsebner das Training wieder voll aufnehmen. Auf Yunsang Hong (Knöchelverletzung), Christoph Messerer, Julian Keiblinger (jeweils Adduktorenprobleme), Bernd Gschweidl (Kreuzbandriss), Thomas Salamon (Oberschenkelverletzung)und Lino Kasten (Bänderverletzung) muss hingegen weiter verzichtet werden. Über einen Einsatz von Kevin Monzialo wird aufgrund einer leichten Blessur erst kurz vor dem Spiel entschieden. (SKN)


05/11

Aufstieg in Gefahr: Leader Lustenau bezahlt Busfahrt von Wacker


05/11

Zweitliga-Tabellenführer Austria Lustenau greift im Aufstiegsrennen der 2. Liga laut der „Tiroler Tageszeitung“ in die eigene Tasche, um dem finanziell maroden Traditionsklub Wacker Innsbruck die Anreise zum kommenden Auswärtsspiel nach St. Pölten zu ermöglichen. Denn bei Leader Lustenau besteht ein großes Interesse daran, dass Wacker die Saison ordnungsgemäß zu Ende spielt. Würden die Tiroler ihre Saison vorzeitig abbrechen, so würden auch alle Ergebnisse mit Wacker-Beteiligung aus der Saison gestrichen. Lustenaus Vorstandssprecher Bernd Bösch versicherte, „alles zu tun“, um den FC Wacker bis zum Saisonende zu unterstützen. "Nicht der Klub, sondern ein Lustenauer Sponsor übernehme die Busfahrtkosten".


Information

Starts at

Tournament

Last Updated


Reporter