Fanzone ⚽️

Refresh

Half 1

23'

Goal! (Header) SK Puntigamer Sturm Graz Ivan Ljubic Assist: Amadou Dante.

16'

Yellow Card FC Red Bull Salzburg Albert Vallci

9'

Goal! SK Puntigamer Sturm Graz Lukas Jäger Assist: Stefan Hierländer.

1'

Livecast started!
Pregame


02/27

START INS SALZBURG-DOPPEL

Sturm empfängt den Tabellenführer


02/27

Bevor es im Cup um den Einzug ins Finale geht, trifft Sturm Graz am Sonntag (Anpfiff: 17:00 Uhr) in der Liga auf Salzburg. Trainer Christian Ilzer weiß vor der Partie in Kärnten, „was auf uns zukommt“. Heimspiel in Klagenfurt Der zweite Teil des Heim-Triples ist zugleich Teil eins des Bullen-Doppels. Am Sonntag empfängt der SK Puntigamer Sturm Graz den FC Red Bull Salzburg in der tipico Bundesliga, am Mittwoch im Halbfinale des UNIQA ÖFB Cups. Wobei: Heimspiele sind die kommenden zwei Partien nur am Papier, müssen die Schwarz-Weißen wegen des nicht spieltauglichen Rasens in der Merkur Arena bekanntlich ins Wörthersee Stadion nach Klagenfurt ausweichen. Dass die Kärntner Landeshauptstadt ein guter Boden für die Grazer ist, hat die Vergangenheit gezeigt - Stichwort Cup-Triumph. Nun aber zum Sportlichen: Am letzten Wochenende konnten die Steirer mit der Last-Minute-Niederlage gegen den RZ Pellets WAC erstmals nach sieben Heimspielen nicht gewinnen. Es war dies das zweite Spiel in Folge, in dem die Grazer nicht punkten konnten. Die Bullen hingegen konnten mit ihrem Sieg über den SK Rapid Wien ihren Tabellenvorsprung auf sechs Punkte anwachsen lassen, am Donnerstag endete gegen FC Villarreal ihre internationale Reise im Sechzehntelfinale der UEFA Europa League. "Salzburg ist definitiv ein Top-Team in Österreich. Wir wissen, was auf uns zukommt." Christian Ilzer „Konzentrieren uns jetzt primär auf das Spiel am Sonntag“ „Es war viel aufzuarbeiten nach dem letzten Spiel. Wir haben nach Möglichkeiten gesucht, die Ausfälle zu kompensieren“, erklärt Trainer Christian Ilzer. Mit Vincent Trummer, Otar Kiteishvili und Philipp Huspek sowie dem für Sonntag gesperrten Jörg Siebenhandl fallen vier Akteure fix aus, bei Jon Gorenc-Stankovic, Andreas Kuen und Kevin Friesenbichler bestehe vor allem für das Cup-Match am Mittwoch Hoffnung. Der Fokus bei den Schwoazen liegt aber vorerst ganz beim Liga-Spiel: „Salzburg ist definitiv ein Top-Team in Österreich. Wir wissen, was auf uns zukommt. Wir konzentrieren uns jetzt primär auf das Spiel am Sonntag, in dem wir das Maximum rausholen wollen“, betont Ilzer. Letzteres gelang den Steirern im ersten Saison-Duell gegen die Mozartstädter auf beeindruckende Weise, als sie in Salzburg dank Treffer von Ivan Ljubic und Jakob Jantscher (2) mit 3:1 gewinnen konnten. (Sturm Graz)


02/27

Grazer Heimspiele nach Klagenfurt verlegt

Der Senat 3 der Bundesliga hat nach der Kommissionierung in der Merkur Arena eine Entscheidung getroffen Der SK Puntigamer Sturm Graz wird sein kommendes Heimspiel gegen Salzburg in der Bundesliga im Wörthersee Stadion Klagenfurt austragen. Nach der heutigen Kommissionierung hat der Senat 3 der Merkur Arena aufgrund der aktuellen Spielfeldqualität die Stadionzulassung entzogen. In dem Stadion können somit bis auf weiteres keine Bewerbsspiele der Österreichischen Fußball Bundesliga stattfinden. "Wir bedauern sehr, dass wir in unserer Heimstätte in Graz aktuell keine Spiele austragen können. Nach der heutigen Besichtigung der Rasenverhältnisse verstehe ich die Bundesliga aber sehr gut. In Liebenau wäre die Verletzungsgefahr zurzeit leider sehr hoch und auch das Produkt Fußball würde unter dem schlechten Zustand des Rasens leiden. Ich bedanke mich ausdrücklich bei den Verantwortlichen in Kärnten für die Flexibilität und die Zusammenarbeit.", so Geschäftsführer Sport Andreas Schicker. Auch das ÖFB-Cup Semifinale am Mittwoch gegen den FC Red Bull Salzburg wird in Klagenfurt ausgetragen. Der ÖFB hat sich der Entscheidung des Senats 3 für den UNIQA ÖFB Cup angeschlossen. In der Aussendung des ÖFB heißt es: "Der ÖFB versteht den Wunsch des SK Sturm Graz, das Spiel im Heimstadion auszutragen und möchte sich bei der Stadt Graz für die rasche Unterstützungszusage zum Rasentausch am Montag bedanken, jedoch musste aus organisatorischen Gründen bereits heute eine entsprechende Entscheidung getroffen werden." (Sturm Graz)


02/25

Offiziell: Bundesliga sperrt Grazer Merkur Arena

Nach einer Kommissionierung am Donnerstag entzog der Senat 3 aufgrund der schlechten Platzverhältnisse die Stadionzulassung. Das Schlagerspiel geht nun im Klagenfurter Wörthersee Stadion über die Bühne, die notwendige Genehmigung vom Senat 5 für das Ausweichstadion wurde bereits erteilt. “Wir bedauern sehr, dass wir in unserer Heimstätte in Graz aktuell keine Spiele austragen können. Nach der heutigen Besichtigung der Rasenverhältnisse verstehe ich die Bundesliga aber sehr gut. In Liebenau wäre die Verletzungsgefahr zurzeit leider sehr hoch und auch das Produkt Fußball würde unter dem schlechten Zustand des Rasens leiden”, sagte Sturms Sport-Geschäftsführer Andreas Schicker. Sein Dank galt den Verantwortlichen in Kärnten für die “Flexibilität und Zusammenarbeit”.

Lineup

SK Puntigamer Sturm Graz


Goal Keeper
Tobias Schützenauer

Defense
Sandro IngolitschDavid NemethGregory WüthrichAmadou Dante

Midfield
Stefan HierländerLukas JägerAndreas KuenIvan Ljubic

Forward
Kelvin Kwarteng YeboahJakob Jantscher

Bench
Bekim BalajKevin FriesenbichlerJusuf GazibegovicNiklas GeyrhoferLuka MaricDardan ShabanhaxhajJan Gorenc Stankovic


FC Red Bull Salzburg


Goal Keeper
Cican Stankovic

Defense
Albert VallciOumar SoletAndré Ramalho SilvaRasmus Nissen Kristensen

Midfield
Brenden AaronsonNicolas SeiwaldAntoine BernedeLuka Sucic

Forward
Mergim BerishaKarim Adeyemi

Bench
Patson DakaAmar DedicZlatko JunuzovicNico MantlEnock MwepuAndreas UlmerMaurits Kjaergaard



Information

Starts at

Last Updated


Reporter