Fanzone ⚽️

Refresh
Tournament / League

SC Austria Lustenau vs. FC Blau Weiss Linz

TOP-SPIEL GEGEN FC BLAU-WEISS LINZ

SC Austria Lustenau vs. FC Blau Weiss Linz
Am morgigen Freitag dürfen sich Fußball-Fans auf ein echtes Top-Spiel freuen. Mit dem FC Blau-Weiß Linz ist der Meister der Vorsaison zu Gast im Reichshofstadion. Beide Teams sind in Top-Form und es dürfte ein Spiel auf Augenhöhe werden. Der Gegner - FC Blau-Weiß Linz Die Oberösterreicher liegen sieben Punkte hinter der Austria und stehen damit in der Tabelle auf dem dritten Rang. Die Blau-Weißen spielen auch in dieser Saison einen tollen Fußball und verfügen über einen Kader mit einer guten Mischung aus jungen und erfahrenen Kickern. In den letzten fünf Partien gab es für die Gäste vier Siege und nur eine Niederlage. Trainer Markus Mader warnt vor den Gästen: "Linz verfügt über eine körperlich starke Mannschaft, die offensiven Fußball spielt. Aber auch die Defensive wird von robusten Spielern angeführt, die es einem nicht leicht machen". Grün-Weiß ist also gewarnt, wird sich aber sicherlich nicht verstecken. "Wir haben den Gegner analysiert und wissen, dass es nicht leicht wird, aber wir werden alles dafür tun, dass die Punkte in Lustenau bleiben", so Mader. Unsere Austria Bei der Austria darf man ruhig mit Selbstvertrauen in das Duell gehen. Nach dem Spiel gegen Kapfenberg waren die Lobeshymnen groß, dennoch bleibt man im Lager der Austrianer ruhig. "Natürlich freut man sich über Lob und Komplimente, aber die Spieler und auch wir im Trainerteam wissen diesen Sieg gegen Kapfenberg richtig einzuschätzen", erklärt Mader. "Wir haben vieles richtig gemacht und schöne Tore erzielt, aber dennoch haben wir bei der Analyse auch Dinge gefunden, die wir besser machen können und wollen". Am Montag beim Training war daher bei den Spielern keinerlei Leichtsinn oder Überheblichkeit spürbar. "Die Spieler waren die ganze Woche richtig fokussiert und wieder mit vollem Einsatz dabei. Alle wissen, dass wir uns von den letzten Ergebnissen nichts kaufen können. Der Fokus nach einem Spiel ist immer sofort beim nächsten Gegner", bringt es Markus Mader auf den Punkt. Kadertechnisch muss der Austria-Coach auf Jan Stefanon verzichten. Der Angreifer liegt leider mit Angina flach. Ansonsten bleibt die Qual der Wahl, denn alle Akteure im Kader wollen unbedingt spielen. (ALU)

SKU Amstetten vs. Young Violets Austria Wien
In der 12. Runde der ADMIRAL 2.Liga kommt es morgen zum ewig jungen Duell mit den Young Violets Austria Wien. Bereits seit 10 Jahren marschieren wir mit den Jungveilchen im Gleichschritt und messen uns in derselben Liga. Kein Wunder also, dass auch der Aufstieg in die 2. Liga in der Saison 2017/18 gemeinsam vollzogen wurde. Auch die direkten Duelle könnten ausgeglichener nicht sein. In den bisherigen 21 Begegnungen (6x 2. Liga, 14x RLO, 1x Freundschaftsspiel) gingen die Teams je achtmal als Sieger vom Platz und fünfmal wurden die Punkte geteilt. Aktuell sind wir in der Liga gegen die Favoritner aber seit drei Spielen sieglos. Höchste Zeit also für einen Heimsieg! 👊 Wir freuen uns auf eure Unterstützung! 🇸🇱 🆚 SKU Ertl Glas Amstetten vs. Young Violets Austria Wien 📆 Freitag, 22.10.2021 - 18:30 Uhr 🏟️ Ertl Glas Stadion Amstetten 🤝 City Center Amstetten

SK Vorwärts Steyr vs. SV Licht-Loidl Lafnitz

Heimspiel gegen Lafnitz

Zuletzt kassierte der SK BMD Vorwärts Steyr zwei Niederlagen in Folge in der Admiral 2. Liga. Gegen den Tabellenvierten aus Lafnitz wollen die Rot-Weißen nun unbedingt wieder anschreiben. „Es geht jetzt darum, dass wir einen Siegeswillen entwickeln. Wir können auch gegen solche Gegner gewinnen“, betont Trainer Daniel Madlener. Trotz diverser Rückschläge lässt sich das Team nicht entmutigen und hofft mit der Unterstützung der Fans auf den dringend benötigten ersten Heimsieg der Saison. Bilanz gegen Lafnitz: Gesamt: 2-4-10 | 11:29 Tore Heim: 1-2-5 | 8:15 Tore Ausw.: 1-2-5 | 3:14 Tore 2. Liga, 2020/21 25.04.2021 Vorwärts – Lafnitz 0:2 (0:0) keine Zuschauer; Tore: Wendler (60.), Bürger (62.) 20.11.2020 Lafnitz – Vorwärts 3:0 (2:0) keine Zuschauer; Tore: Siegl (17., 21.), Krienzer (78.) 2. Liga, 2019/20 17.07.2020 Vorwärts – Lafnitz 1:2 (1:2) keine Zuschauer; Tore: Yilmaz (40.); Lichtenberger (5.), Grasser (27.)

FAC Wien vs. SV Horn
Im Rahmen der 12. Runde der ADMIRAL 2. Liga empfängt der Floridsdorfer Athletiksport-Club am Freitag den SV Horn am FAC-Platz. Im 40. Aufeinandertreffen beider Teams will der FAC seinen Aufwärtstrend fortsetzen. Durch den 2:0-Heimerfolg des Floridsdorfer Athletiksport-Clubs am vergangenen Wochenende gegen Vorwärts Steyr konnten sich die Wiener vorerst vom 8. auf den 7. Platz in der ADMIRAL 2. Liga verbessern. Gegen den SV Horn will der FAC in zwei Tagen an die jüngsten Leistungen anknüpfen und den positiven Trend der bisherigen Herbstsaison fortsetzen. FAC-Trainer Aleksandar Gitsov, von 2014 bis 2019 selbst beim SV Horn tätig, warnt jedoch vor der Mannschaft von Rolf Landerl, die in der Tabelle nur drei Zähler hinter dem FAC lauern und nach der 0:3-Heimniederlage im Niederösterreich-Derby gegen Amstetten auf Wiedergutmachung aus sein dürften: „Es war schon gegen Vorwärts Steyr eine 50:50-Partie, mit dem besseren Ende für uns. Ein ähnlich enges Spiel, in dem individuelle Kleinigkeiten über den Ausgang der Partie entscheiden können, erwarten wir auch gegen Horn. Ich bin aber überzeugt, dass die Mannschaft an die Leistungen anknüpfen kann.“ Das kommende Duell zwischen dem FAC und den Niederösterreichern aus Horn kann man fast schon als Klassiker in der 2. Liga betiteln, den beide Teams stehen sich am Freitag zum 40. Mal gegenüber. In den bisherigen 39 Aufeinandertreffen in der 2. Liga, der Regionalliga Ost und dem ÖFB-Cup hatten die Niederösterreicher mit 17 Siegen und 10 Remis bisher die Nase leicht vorne. Die Bilanz aller Zweitligaduelle zwischen beiden Vereinen ist mit je sechs Siegen bei zwei Remis ausgeglichen. Das letzte Aufeinandertreffen im vergangenen Mai gewannen die Horner kurz vor Schluss durch einen Treffer von Ex-FAC-Kicker Burak Yilmaz mit 2:1 am FAC-Platz.
„Wir können an die jüngsten Leistungen anknüpfen“
Ein Grund für den bisherigen guten Saisonverlauf der Floridsdorfer ist unter anderem die Stabilität in der Verteidigung, denn mit nur neun Gegentreffern stellt der FAC aktuell nicht nur die beste Defensive der Liga, sondern hat nach elf Runden die meisten Zu-Null-Spiele (5) auf dem Konto. „Das ist ein Erfolg, den sich die gesamte Mannschaft in den vergangenen Wochen und Monaten erarbeitet hat. Es ist sicherlich eine unserer Stärken, die uns auch heuer auszeichnet. Gerade gegen Horn werden wir auch wieder eine gute Defensivleistung brauchen“, so Gitsov vor dem Duell mit dem Vorjahresletzten. Gelingt dem FAC am Freitag nach etwas mehr als zwei Jahren wieder ein Heimsieg gegen den SV Horn, könnten sich die Floridsdorfer nicht nur weiterhin im oberen Drittel festsetzen, sondern auch bereits nach zwölf Runden die 21-Punkte-Marke erreichen. In der Vorsaison gelang das erst in der Rückrunde am 18. Spieltag. (FAC)


10/13

SC Austria Lustenau vs. FC Blau Weiss Linz
Das Spiel "SC Austria Lustenau vs. BW Linz" findet am 22. Oktober statt ⚽️ Mach beim Gewinnspiel mit und ergattere zwei Tickets unter: https://bit.ly/3v5VpAI - viel Glück 🍀